Langzeit lieferantenerklärung Muster

Χωρίς κατηγορία   /  

Die Erklärung des Verkäufers (VDs) ist eines der am häufigsten ausgestellten Handelsdokumente in der Europäischen Union. Am häufigsten ist die Lieferantenerklärung für Waren mit Ursprungseigenschaft. Es handelt sich um ein wichtiges Informations- und Beweisdokument, das z. B. bei der Beantragung oder Ausstellung eines Präferenznachweises erforderlich ist. Lieferantenerklärungen werden wiederholt von der Zollverwaltung im Rahmen von Präferenz- und Zollprüfungen geprüft. Bitte beachten Sie, dass sich in der Regel sowohl der Emittent (Anmelder) als auch der Empfänger der Erklärung in Deutschland oder zumindest in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union befinden müssen. Erklärungen eines Anmelders aus einem Drittland im Namen oder im Namen eines EU-Lieferanten können jedoch ebenfalls akzeptiert werden. Lieferantenerklärungen von Handelsunternehmen aus Drittländern werden jedoch nicht anerkannt Vorlage einer langfristigen Lieferantenerklärung innerhalb der EU mit Ursprung (PDF). Eine langfristige Lieferantenerklärung muss folgende Elemente enthalten: Es ist auch zu beachten, dass die Lieferantenerklärung immer vom ursprünglichen Aussteller unterzeichnet werden muss. Eine Originalunterschrift ist nur ausnahmsweise nicht erforderlich, wenn sowohl die Erklärung des Lieferanten als auch die Rechnung elektronisch erstellt werden.

In dieser Konstellation kann die Erklärung dann auch elektronisch beglaubigt werden, wobei die Form der Authentifizierung zwischen dem Lieferanten und dem Empfänger vereinbart werden muss. Die Unternehmen sollten sich daher davor hüten, Erklärungen abzugeben, ohne vorher den präferenziellen Ursprung der Waren selbst überprüft zu haben. Im Einzelfall wiegen die Folgen deutlich schwerer als ein einzelner verärgerter Kunde. Stellt ein zugelassener Ausführer die Erklärung eines Lieferanten ohne Begründung ab, so ist es auch möglich, die Zulassung als zugelassener Ausführer zu widerrufen. Die Zollbehörden können verlangen, dass die Angaben in der Erklärung des Lieferanten und in der Anmeldung selbst als Nachweis für die Ursprungseigenschaft der Waren vorgelegt werden. Sie können auch später Lieferantenerklärungen abgeben. Es gibt jedoch auch einige Punkte, die bei der späteren Ausarbeitung dieser Erklärungen zu berücksichtigen sind. Diese Anforderung wird durch eine unterzeichnete Erklärung erfüllt, welche Kategorie zusammen mit belegenen Nachweisen gilt. In ihrer gebräuchlichsten Form ist die Erklärung des Lieferanten eine Bereitserreichte Erklärung über die bevorzugte Ursprungseigenschaft eines Erzeugnisses. In diesem Zusammenhang spricht man auch von einer Lieferantenerklärung für Waren mit Präferenzursprungseigenschaft.

Eine solche Erklärung kann als Einzellieferant für eine bestimmte Einzellieferung oder als langfristige Lieferantenerklärung (LTVD) für den Kauf von Waren innerhalb eines längeren Gesamtzeitraums abgegeben werden. fff Der Wortlaut der Lieferantenerklärungen oder die Anerkennung der Lieferantenerklärungen sind verbindlich. Der verbindliche Wortlaut ist in den Anhängen 22-15 bis 22-15 des UZK-DVO vorgeschrieben. Die Lieferantenerklärung kann auf einem Formular (z.B. bei der Industrie- und Handelskammer) oder auf einer Rechnung, einem zugehörigen Lieferschein oder einem anderen Handelsdokument abgegeben werden. In der Anmeldung sind die Waren so genau zu beschreiben, dass der Hinweis auf die Ware eindeutig erkennbar ist (Identität). Die Erklärung des Lieferanten dient als Grundlage für die Vorlage von WARENtausweisen und Ursprungserklärungen eur.1 sowie der EUR-MED-Ursprungszeugnisse. Die Erklärung dient auch als Nachweis für die Ursprungseigenschaft der Ausfuhrerzeugnisse, die vom Unternehmen selbst vor der Ausfuhr weiterverarbeitet werden.

Einzelne Lieferungen können durch eine einzige Lieferantenerklärung dokumentiert werden, müssen aber für jede neue Lieferung erneut dokumentiert werden. Die langfristige Lieferantenerklärung ist eine besondere Form der Lieferantenerklärung. Sie gilt für wiederholte Lieferungen einer bestimmten Gutstellung von einem bestimmten Unternehmen. Es gibt zwei Arten von langfristigen Lieferantenerklärungen: Die Angabe der Ursprungseigenschaft ist erforderlich, wenn die Waren in ihrem ursprünglichen Zustand in die Vertragsstaaten zurückausgeführt werden oder nachdem sie mit Vorzugsbehandlung weiterverarbeitet worden sind.

Κοινοποίηση: